Marke contra billig

Hallo zusammen und willkommen zurück auf meinem Blog,

nach den Einkaufstipps für Männer, geht es nun um einen Modekonzern, der sich mit Billig-Ramschware konfrontiert sieht, die seinen Namen trägt.

Der auf den Bermudas registrierte Modekonzern Esprit, mit der Firmenzentrale in Hong Kong, China, macht einen Jahresumsatz von mehrerer Milliarden Dollar. Vor allem mit dem Verkauf seiner –nicht ganz billigen- Kleidung über die eigenen Filialen und im Internet. Deshalb hat es die Verantwortlichen –vor allem bei ESPRIT-Deutschland- wohl überhaupt nicht gefreut, als kürzlich der Handelsfilialist Kik damit warb, dass es bei ihm Esprit-Kleidung ab 7,99 Euro geben würde. Der Aufschrei war sogar sehr groß, denn ESPRIT versucht sich hierzulande gerade auch durch eine groß angelegte Kampagne (mit Model Gisele Bündchen) wieder im oberen Preissegment am Markt zu positionieren.

Da kommt die Schnäppchenmentalität des Textil-Discounters Kik wohl gänzlich ungelegen.

Woher die Ware stamme vermochten Sprecher des Konzerns, der seine Deutschlandzentrale in Ratingen bei Düsseldorf unterhält, nicht zu sagen. Aller Wahrscheinlichkeit und vielen Spekulationen nach handelt es sich um Rückläufer, die auf den osteuropäischen Märkten nicht abgesetzt werden konnten und ihre Weg über Zwischenhändler und andere zum Discounter fanden. Der hielt den Kauf der Ware natürlich unter Verschluss und zündete die „Werbebombe“ erst am 16. Mai. Denn seit diesem Tag konnten bei Kik „Sonderangebote & Schnäppchen von Esprit ab 7,99 Euro" erworben werden. Esprit reagierte auf diese Werbung mit einer ungewöhnlichen Aktion. Über soziale Netzwerke rief das Modeunternehmen dazu auf, die bei Kik gekaufte Ware in einem Esprit-Store zurückzugeben. Kunden erhielten daraufhin einen 10 Euro Esprit-Gutschein. Die zurückgenommene Ware wolle Esprit spenden hieß es. Wie die Aktion, die am vergangenen Samstag beendet wurde, angekommen ist wollte man bei Esprit nicht verraten. Nur so viel: Sie habe eine große Resonanz gehabt.

Bildquelle: horizont.net

 

 

Einkaufstipps für Männer

 

Hallo und herzlich willkommen zu unserem neuen Interportal mit dem klangvollen und einprägsamen Namen „Modisches“. Im Wechsel mit einer ganzen Reihe von Autoren wollen wir hier immer wieder auf mögliche neue Trends aus der Modewelt eingehen und auch grobe Schnitzer oder Fauxpas mit einigem Spaß und etwas Ironie aufbereiten. Da wir uns in der Genderdebatte eindeutig platziert haben, soll es hier sowohl um die männliche als auch um die weibliche Seite gehen. Wir bitten allerdings zu entschuldigen, wenn Frauen etwas mehr Berücksichtigung finden sollten, schließlich sind doch meist sie es, die in der Regel den größten Umsatz in Mode- oder Kaufhäusern generieren.

Gleich zum Start aber wollen wir uns an einem Beitrag über die männliche Modewelt versuchen. Seit jeder steht die im Verruf gegenüber den Frauen aus einer nur sehr geringen Anzahl an Kleidungsstücken auswählen zu können und so entweder im T-Shirt, Pullover, Sweatshirt oder Trainingsjacke herumzulaufen. Hin und wieder gesellen sich noch Anzug oder Hemd dazu – aber das war es dann auch.

 

Um so wichtiger ist es deshalb für Männer, sich bei der Wahl ihrer einzelnen Kleidungsstücke gezielt stilvoll und gewählt auszudrücken. Warum nicht einmal ein wenig Farbe ins Spiel bringen? Hosen in Bordeaux oder einer schönen Mintfarbe können in diesem Sommer auch problemlos von vielen Männer getragen werden. Trauen Sie sich einmal ein paar extravagante Kleidungsfarben auszuprobieren. Mancher Berater rät sogar, betrunken oder leicht angeschwippst zum Einkaufen zu gehen, da man dann Klamotten wählt, die eigentlich zu einem passen würden, die man sich aber sonst nie traut, zu tragen. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!